Treibholz

Treibholz

Dein erster Blogeintrag: spontan oder wohlüberlegt?

Hmmm…. Eigentlich spontan! Das Thema dieses Blogs war/ist sehr speziell und mein Freundeskreis (oder ich) war damals noch nicht reif genug, um Wechselnde Männer und SM in seiner epischen Breite zu diskutieren. Und irgendwo musste alles raus.

Was ist der wichtigste Aspekt deines Lebens, der dir früher vielleicht egal war?

Gesundheit… Ehrlich! Wenn man sie nicht mehr 100% hat, dann weiß man, was fehlt… Ich habe meinem Körper versprochen endlich besser auf ihn zu achten… und mir auch 😉

Einen Tag lang ist die gesamte Menschheit außer dir auf Urlaub und einfach nicht da – was tust du?

Oooooh! Mitten auf der Strasse radfahren – in fremde Gärten klettern – mit den verlassenen Katzen spielen… und mein Freibad für mich alleine genießen!

Welcher Song schafft es immer wieder, dich mitzureißen?

Ach, ich bin doch so eine Popschlampe! 😉

Westerland … never fails! Alles von der besten Band der Welt, viel aus den 80ern, leider zuviel aus den 90ern … Just letzte Woche „Hangin‘ tough“ von den New Kids on the Block *grins*
Ich sag‘ ja  – Popschlampe 😉

Was wolltest du früher werden, wenn du mal groß bist?

Kassiererin bei Aldi – damals gab es noch keine Scannerkassen und ich fand das so toll, dass die das alles im Kopf haben und fand die sehr intelligent. Ausserdem mag ich bis heute Tischrechner mit Papierrolle  – damit macht meine Mutter bis heute ihre Haushaltsabrechnung… Ich mag einfach nur auf den Tasten rumflitzen. *g*

Lebst du spontan in den Tag hinein oder bist du gut organisiert?

Öhm! Ich würde gerne spontan sein (im Urlaub kann ich das), aber aufgrund der vielen Freunde, Nebenjob, Männern etc.pp. ist es 80% ein sehr organisiertes Leben … mit Platz für Spontanes *g*

Dein Leben soll verfilmt werden: wie wird das aussehen? (Genre, Hauptdarsteller, Filmmusik, …)

Also es MUSS ein Film mit Musik und Tanz sein, also Musikfilm  😉

Ich würde gerne von der jungen Bette Middler gespielt werden oder Emma Stone, auch wenn sie dafür einiges an Kilos zunehmen müsste und mir garnicht ähnlich sieht…aber HEY! Es ist ein Film! Fatsuit rules! 😉

Filmmusik: Aaaach, da ist es wieder….Ich kann mich doch nicht entscheiden! Also wenn das GANZE Leben drin vorkommen soll, dann müssen wir mit Tom Jones, Peter Maffay, Abba und Tina Turner anfangen (so grob)… Dann kommt irgendwann mal Klaus Lage, Die Ärzte, Grönemeyer, Janet Jackson und Prince … Zeitgleich aber auch NKOTB – dann TakeThat … und immer auch irgendwie HardRock – BonJovi, später auch gerne Greenday, viel amerikanischer „Punkrock“… Gerne auch immer HipHop …. Heute müssten auch kleinere Bands dabei sein – Monsters of Liedermaching, Hayseed Dixies, Das Pack, ItchyPoopzkids, Imagine Dragons…. Ich sag ja – es muss ein Musikfilm werden, ich kann mich doch nicht entscheiden 😉

Was ist dein Lieblingsformat im Fernsehen?

Serien, aber nur in Originalversion – Synchros kommen mir mal garnicht in die Tüte… im Kino übrigens auch nicht 🙂

Wenn deine Leser die Antwort auf diese Frage lesen – wo warst du exakt eine Woche zuvor?

Auf Arbeit und dann auf der Couch – ist grad nicht viel mit Sozialleben 😉

Dein Tip für ein großartiges Urlaubsziel?

Meine persönliche Auftankstation ist ja Sylt …. San Francisco, Melbourne und Kapstadt kann ich auch noch sehr empfehlen.

Wenn du kreativ bist – woher kommt deine Inspiration?

Aus dem Leben – was ich sehe, lese, höre … Auf dem Balkon sitzend – in die Luft starrend …

 

Danke an Frau Knobloch für den Scheiterhaufen an Holz *g* Und Danke an Herrn Lubrich für die schönen Fragen!

10 Gedanken zu “Treibholz

    1. Oder? Ich geniess das immer schon, wenn irgendwo etwas wegen Veranstaltungen abgesperrt ist… So eine Freiheit… mmmmhhh 😉
      (Merkt man, dass ich das Radfahren vermisse? *g*)

      1. Hmm, ich habe jetzt Hausaufgaben zur Stärkung von Bizeps und Trizeps, das ist der erste Schritt. Leider hat mein Hirn manche Bewegungen vergessen. Im Rückstütz kann ich z.B. meinen Arm nicht dazu bewegen sich zu beugen… Das ist total witzig… Du stehst da und denkst „So, einfach Arm anwinkeln“ …Rechts macht das dann und Links bleibt stehen… Wenn ich mit der rechten Hand dann den linken Arm anstupse, geht es … aber von alleine macht der Arm das nicht … Total Gaga sag‘ ich Dir 😉

      2. Ein Bekannter hatte sich mal den Unterkiefer gebrochen. Musste geschient werden, etc. Am Ende waren die Muskeln so schlaff, dass er den Mund zwar öffnen, aber nicht mehr schließen konnte. Sah lustig aus, aber war es nicht.

      3. Das geht so schnell! Faszinierendes Ding unser Körper… Ich finde es ja ansatzweise witzig, das mit Deinem Bekannten fände ich aber auch nicht lustig… Nunja, ich arbeite an mir und hoffe, dass ich keine Monatskarte nach meinem Urlaub mehr benötige 😉

    1. Ist erledigt, werte Frau K.!
      Mein Bruder, von absolutem Klassikfreak zu HeavyMetal gewechselt in der Pubertät, nannte und nennt mich sehr gerne so… Ich steh‘ dazu….

      ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooh, ich hab‘ solche Sehnsucht… *sing*

  1. Ah! Das ist ja angenehm überraschend, wo meine Fragen alles landen. 🙂 War schön und erfrischend zu lesen; danke auch für die Nennung. ^^

    Oh und endlich mal eine, die den freien Tag von der Menschheit zu nutzen weiß! Die Leute sind alle viel zu brav – keiner will mal ausrasten, sich mit Schokolade einreiben und nackt durch die Straßen lachen. Guckt doch keiner hin… 😀

    Gruß, ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s