Warum lese ich …. (1)

Warum lese ich …. (1)

Vorwort:
Auslöser war der Blogbeitrag von Aurelie, der ich riet, doch anstelle sich aufzuregen lieber die Perlen, die sie so beim Bloglesen entdeckt vorzustellen. Und weil man ja am Besten auch mal vor der eigenen Haustüre kehrt und ich mittlerweile eine Art „Lieblingsblogleseliste“ habe, wo ich mich einfach immer freue, wenn was Neues kommt, fange ich die neue Reihe an. Warum lese ich Blog XY…

 

Candy Bukowski

Aufgefallen im Herrengedeck, empfohlen von Sir Alec und mittlerweile Inspirateuse für eigene Blogbeiträge (der kommt noch, versprochen!). Was mag ich so? Die Geschichten, ob real oder fiktiv, treffen mich meistens unvorbereitet irgendwo, wo ich es nicht erwarte. Ich mag Ihre Sprache und die Art Geschichten herzuleiten. Gerne schimpfe ich, weil ich die Kleenexbox nicht parat hatte, weil es am Ende gerne mal traurig wird – immer ehrlich – auch wenn’s harte Themen sind … Parallelen finden und Fremdes entdecken – so mag ich Geschichten und Blogs. Ausserdem kann die Dame auch noch fotografieren und die Motive sind wie ihre Geschichten nicht eindimensional.

Sprich: Wenn ich das Bildchen von CB in meinem Reader entdecke, freue ich mich und nehme mir tatsächlich die Zeit alles genau zu lesen… gerne auch mehrmals…
Viel Spaß beim Lesen.

 

4 Gedanken zu “Warum lese ich …. (1)

  1. Eine wunderbar formulierte Blogempfehlung, Madame Lila. Ich kann mich Ihren Worten nur anschließen. Frau Bukowski ist absolut lesenswert, sie nimmt einen in ihre Welten mit. Mal barmherzig, mal äußerst schmerzhaft, doch immer geradeheraus. Und die Bilder sprechen die gleiche Sprache…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s