….

….

Lieben, geliebt werden, welch ein Glück!
und doch wie verblaßt der Glanz desselben gegen die qualvolle Seligkeit,
ein Weib anzubeten, das uns zu seinem Spielzeug macht,
der Sklave einer schönen Tyrannin zu sein,
die uns unbarmherzig mit Füßen tritt.

Leopold von Sacher-Masoch / Venus im Pelz

5 Gedanken zu “….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s