….. oder auch nicht

….. oder auch nicht

Was in 18 Stunden alles passieren kann – es ist einfach erstaunlich…

Das Hoch von gestern, der Optimismus, der Anflug von Frieden, Hoffnung und Zukunft – liegt wie Regenmatschepampe in den Lachen auf der Straße … Dem Rinnsal nachguckend, einmal laut seufzend, drüber schreiten, weitergehend…

Kein Treffen, keine Küsse, kein Flirten, kein Zusammensein …

Aber: Ich kann es nicht änder, ich kann Dir kaum helfen, ich kann nur da sein … Wo auch immer Du das gerade brauchst …

Es kommt nicht unerwartet … Wer mit dem Feuer spielt und so 🙂

Macht Euch ein lauschig-warmes Wochenende, Ihr Lieben,

Lila

53 Gedanken zu “….. oder auch nicht

      1. Oh, Du Arme, das tut mir so leid.

        So in der Art?

        Oder eher:

        Auf geht’s, Krone richten und weiter?

        Fühl Dich gedrückt. Der BVB wird 3 Punkte holen. Kagawa spielt als wäre er nie weg gewesen und Du wirst im Freudentaumel einem anderen Mann die Zunge in den Hals stecken und knutschen, als ob es kein Morgen gibt.

      1. Du hättest, werter Sir, wie ICH Lotto für die SGE spielen können. Für den Rückkauf der Namensrechte „Waldstadion“ – die Aktion ist gradnios, dass selbst ich als Semi-SGEler da mitgemacht habe… 🙂

        Es gab einiges an Hoffnung, dass Shinji wieder da ist und ich bin froh, dass die Sky-Moderatoren keine Experimente mit dem Namen machen, wie die Herrschaften der Öffentlich-Rechtlichen 😉

      1. Feind liest mit 🙂

        Nur soviel: Wer sich mit verheirateten oder vergebenen Männern einlässt = selber Schuld

        Wer denen dann noch irgendwas glaubt, was aus dem verlogenen Mundwerk kommt = selber Schuld

        Wer dann jammert, weil es genauso gekommen ist, wie es kommen musste = selber Schuld

        In diesem Sinne, widme ich mich dem Mann-freien Wochenende und arbeite an meiner FickDich-Abschiedsrede …. 🙂

      2. Ich bin ein stetig reflektierendes Wesen und Du glaubst garnicht, was in 24h alles passieren kann 🙂

        Vielleicht sollte ich mal in Echtzeit bloggen … ich fürchte nur, dass mich dann vielleicht doch mal jemand für total meschugge erklärt 🙂

        Ich erfreu mich da doch lieber an Perlchen wie ThreeOakCity … Weiterhin … kicher ich 🙂

  1. Hm…dein Wochenendglück hängt doch nicht von irgendeinem Typen ab. Warum schaust du nicht mal, ob du dir das freie Wochenende dafür nimmst, mal eben einen Städtetrip zu machen? Einfach mal in den Norden oder den Süden und sich andere, verregnete Städte anschauen. Oder mal ein neues Hobby starten. Irgendwas, das du dir schon immer mal vorstellen konntest, aber nie gemacht hast. 🙂 Ich spiele morgen den Umzugshelfer und freue mich schon darauf, dies bei Regen zu machen, denn es geht nichts gegen rutschige, sperrige Möbel…Jippie!

    1. Ehrlich, Ben, ich habe mich auf ein Date HEUTE gefreut, ich finde es total normal, dass ich enttäuscht bin, dass es nicht klappt.
      Mein Wochenende hat nichts mit den Plänen heute zu tun? Es geht nur um heute …
      Ich würde mir Gedanken machen, wenn es mir egal wird, ob Dates klappen oder nicht – weil mir dann die Menschen hinter den Dates egal sind … Das fände ich schlimmer, als wenn ich enttäuscht bin, dass Eines nicht klappt.

      Und – nur zu Deiner Beruhigung: Ich gehe heute Karten spielen, dann zu einer Theaterpremiere, morgen mit einer Freundin feiern, trinken und tanzen und Sonntag pflege ich meinen Kopfkater… Reicht das an Freude für das Wochende? 😉

      1. Das kannst nur du wissen, also ob das reicht. Mich erinnert deine Geschichte aber an eine eigene, die ich jetzt mal zu Papier bringen werde und je nachdem vielleicht sogar veröffentliche.

    2. Und mal ehrlich: Du bist doch ein Verfechter von Gefühlen und Ehrlichkeit und Rückbesinnung auf das Wesentlich… Das habe ich gemacht, ich habe Gefühle investiert… bin noch am investieren… Ist jetzt auch nicht richtig? 😉

      1. Oh, er leidet auch… sehr … Mehr als ich, würde ich tatsächlich mal vermuten… Schrubte ich etwas anderes über sein Gefühlsleben?

        Aber die Umstände sind eben ein wenig widrig und heute unabänderbar gegen das Date …

      2. Na dann gibt es keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen. Da die Welt vermutlich nicht nach dem Wochenende untergehen wird, habt ihr doch noch genügend weitere Möglichkeiten, euch zu treffen.

  2. Guten Abend, Herr Hund, ich habe mich noch nicht vorgestellt. Doch ich bin helläugig geworden: Hier gibt es einen Shinji-Fan? Ich bin gerührt.

    Und „Regenmantschepampe“? Es gibt keine Pampe, in die man/frau nicht mit gelben oder rotweißgepunkteten Gummistiefeln einfach so aus lauter Die-Stiefel-putze-ich-später-Stimmung springen könnte, Ich selbst habe keine Gummistiefel, dafür Socken.

    Freundliche Grüße
    Ihr Herr Hund

    1. Herr Huuuuund! Endlich sind Sie auch mal in meinen Kommentaren….!
      Jaha das war die größte Freude als die Shinji-Kunde von meinen schwatt-gelben Jungs kam …. Ob’s hilft? Werden wir morgen wissen 🙂
      Ich habe sowohl schwarze Lackgummistiefel als auch lilane „Normale“ … Und mit beiden Füssen und Anlauf mitten hinein in die Matschpampe … Da haben Sie vollkommen recht … 🙂

      Danke 🙂

      1. Schmachten werde ich jetzt nicht. Das würde mich verdächtig machen. Aber er hat klasse gespielt. Schön, dass er wieder da ist. Wenn er erstmal bei 100% ist, huiuiuiuiuiuiui!

        Doch: ich bin ein Stuttgarter, da leide ich natürlich auch ein wenig und immer, jedes Wochenende auf’s Neue.

        Mein Lieblingsspieler ist allerdings ein Gelbschwarzer!

      2. Kenn‘ ich … Als gebürtige Frankfurterin ist das Leiden quasi schon in der Muttermilch drin gewesen *g* Aber die SGE spielt ja erst morgen, insofern konnte ich heute jubeln … 🙂

        Und auf die 100% freu ich mich und wenn endlich mal alle wieder gesund auf dem Platz stehen 🙂

      3. Das ist eine Ehre, werter Herr Hund 🙂

        Ich hoffe, dass es Shinji-Time wird… Und dass Poldi dem Kevin einen Döner ausgeben muss… kann wahrscheinlich erst ab der Halbzeit gucken also bitte für mich mitfiebern 🙂

  3. Liebe Lila, ich kann das nachfühlen … Eine FickDich-Abschiedsrede musste ich auch schon mal verfassen. Geiles Wort 🙂 Trotz allem wünsche ich Dir ein schönes Wochenende. Lieben Gruss. Melanie

    1. FickDich-Abschiedsrede ist wirklich ein geniales wort… herrlich, nein fraulich wohl eher.
      jetzt ging mir die phrase zwei tage durch den kopf und ich kam zu dem ergebnis, dass frau zu mann das nur als phrase sagen kann, denn wie soll er sich das selber tun? AAAAHHHH ja doch. mensch hab ich ne lange leitung. und – ja genau – das ist ja noch demütigender, als wenns er zu sie sagt. GUT GEMACHT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s