Irish Coffee zum Frühstück

Irish Coffee zum Frühstück

Himbeereis zum Frühstück… Aaaaaach, Schnee von gestern!

Richtiger Rock’n’Roll verlangt Whiskey/Whisky zum Frühstück *hüstel*

Dazu passen dann auch – voll Rock’n’Roll halt – diese tollen Tassen (da war zwar „nur“ der Cappu drinnen, aber ey, immerhin!)

10897924_1036074586419314_6440328050682830641_n

Das Foto hat die wirklich sehr talentierte MrsMcH geschossen, den Irish Coffee hat sie auch getrunken – und betonte ich den Rock’n’Roll? – wir hüpften also in diesem Wohnzimmer-Stil-Cafè auf unseren Sesseln rum, wie auf Gummibällen, versuchten die Männergeschichten zu entwirren, sinnierten über Foto-Möglichkeiten und tranken Irish Coffee (also ich schnüffelte nur!) … Und am Boden sammelte sich der Alkohol… Das war ein Schauspiel – schlürfen, Zucker, schlürfen, Sahne, schlürfen, Zucker … Ein Schelm, wer da irgendwas doppeldeutiges denkt! Ts! Wirklich! 🙂

Es war auf jeden Fall wieder ein sehr schöner Vormittag … Es werden weitere Wohnzimmer-Cafés gesucht… 🙂

Der Nachmittag wurde dann gekrönt mit Nachrichten vom Umarmer und der Sahneschnitte, der mir erst ein Foto von sich und einem Schäferhund schickte (EEEEEEEEEEEEEKS!) und dann den Hund seiner Freundin zusprach. *grins* Dennoch bleiben die Unterhaltungen agil und die Verabredungen mehren sich. Freitag abend verliess ich übrigens den Laden mit 3 neuen Telefonnummern … öhm… ja… Sehr charmant wurde ich auf unter 30 geschätzt… Und zu einer Männer-Spiel-Runde eingeladen mit den Worten „Da würde eine weibliche Hand gut tun“ – ich kichere immer noch in mich rein … Die Situation war zu köstlich, den armen jungen Mann habe ich total verunsichert … Eidewei… 🙂

Immerhin war dieses Wochenende, wahrscheinlich aufgrund der vielen frischen Luft und Sonne sowie der schönen Aktivitäten, nicht so schlimm, wie das letzte! Aber was erzähl‘ ich jetzt bloß morgen in der Therapie? *argl*

Könnte ja erzählen, dass beide Männer auf Tauchstation ins Schweigeland gegangen sind… Aber dann müsste ich ja genauer erzählen, warum ich immer noch Mauern einrenne… Öhm.

Interessanter Artikel im Stern diese Woche, übrigens, für alle, die sich mit Therapeuten auseinander setzen (müssen/wollen) – sehr faszinierend, wie katastrophal die Wahl des falschen Therapeuten sein kann und wieviel schwarze Schafe es auch hier gibt… Wo etwas, was eigentlich helfen soll, doch soviel Schaden anrichtet… Weia

Einen guten Start in die Woche,

Lila

13 Gedanken zu “Irish Coffee zum Frühstück

  1. Hahahaha, du bist so geil 🙂 ♡
    Foto in Galerie kommt bald! Ja, war wieder sehr schön mit dir, Ma … Ma … Madame 🙂 Bald habe ich alles zusammen und brauche keine Karteikarten mehr zur Entwirrung! Yeah!

    1. Vooooorsicht *g*
      Eidewei… und schon hat man ’n Ruf weg… 🙂

      Es sieht auch gerade nicht danach aus, als ob es in der naheliegenden Zukunft zu sehr viel mehr Karteikarten kommt… 🙂

  2. Es scheint Dir gut zu gehen, liebe Frau Lila. Das freut mich sehr.
    Um die Therapie mach Dir mal keine Sorgen. Es wird schon was kommen. Und wenn nicht,
    darf man dem Therapeuten/der Therapeutin auch tatsächlich erzählen, wenn es einem gut geht.
    Hat Dir das keiner gesagt 😉

    Ich wünsche Dir einen vergnüglichen Nachmittag!
    Deine Silvia Meerbothe

    1. Gerade geht es mir zumindest nicht schlecht. Ich werde etwas skeptisch, wenn es mir „zu gut“ geht… Die Erfahrung der letzten Wochen zeigt, dass das oft mit einem Tief quittiert wurde. ABER: Ich bin ja Optimistin… Insofern umarme ich das Leben mit ganz weit ausgebreiteten Armen.

      Aber 50min damit rumzubringen? Dass es mir gut geht? Hmm… 🙂

      1. Hi hi, die Tiefs gehören zum Spiel meine Liebe;-)
        Und, Du wirst überrascht sein, wie gut man fünfzig Minuten mit „gutgehen“ zubringen kann. Probiere es aus.

  3. Den Stern Artikel habe ich gelesen, ich fand ihn nicht beachtenswert. Irgendwie wird der auch immer flacher…

    Diese Tassen lösen in mir Sehnsucht nach einem Einrichtungsstil aus, den ich, wenn ich ihn hätte, nicht ertragen könnte. Schon 2 x hatte ich in letzter Zeit solch Zaubertasse in der Hand, um sie dann wieder hinzustellen. Na ja, aller guten Dinge sind drei.

    Dein Artikel heute gefällt mir ausgesprochen gut, du bist so herrlich offen.

    Liebe Grüße

    1. Der Stern im gesamten wird immer flacher – da hast Du recht. Ich fand es erschreckend (wenn auch nachvollziehbar), wie „schlecht“ Therapien laufen können. Zumindest den einen Buchhinweis habe ich mir rausgeschrieben, fand‘ ich spannend.

      Oh, ich möchte mit so Tassen nicht leben, viel zu fein und fragil. Aber so „mal“? Wunderbar. Hier in Frankfurt gibt es kleine „Werkstätten“, die aus solchen Tassen Etageren machen. Aus der Erbmasse meiner Oma werden da einige entstehen. Total niedlich.

      Und danke für die Komplimente, das freut mich wirklich sehr!

      1. Da ich beruflich doch einigeTherapeuten kennen gelernt habe, bin ich über die getroffenen Aussagen nicht erstaunt. Das soll die natürlich nicht den Mut und den Willen zur Therapie nehmen. Schwarze Schafe gibt es überall…

        Die Tassen…meine Sammeltassen habe ich alle meiner Tochter geschenkt, die so was mag.
        Ich denke, es wird EINE Rosentasse werden, ganz schlimm, im tiefsten Rosa und nur für mich.:-D 😀 😀

        Ach und…das Bettwäscheparfum hab ich mir geholt, es versommert mir den Winter;-) .

  4. Der Stern liegt hier auch. Wird aber noch umschlichen. Genieße lieber die Sonne, mal und freu mich über deine Wohnzimmer Suche. Lege euch sofort Bremen ans Herz. Hier gibt es verschiedenste Wohnzimmerlocations 😀

  5. Die lustigsten, ertragreichsten und richtungsweisendsten Stunden beim Therapeuten waren (und sind heute noch) für mich die, in denen ich vorher nicht genau wusste, worüber ich mit ihm/ihr sprechen soll. Irgendwie hat es mein Kopf geschafft, den Mund das aussprucken zu lassen was er in dem Augenblick für unbedingt besprechenswert gehalten hat und in Nachhinein wars tatsächlich immer das, was mir am schwersten auf der Seele/im Magen lag.

  6. Wünsche Dir auch nen tollen Start in die Woche ! uuuuund hört sich gut an, man hätte ich jetzt Bock auf son Tässchen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s