Von Schwänen und der Jugend

Von Schwänen und der Jugend

Ich muss es gestehen, ich flirte mit einem 16 Jahre jüngeren Mann. Und das ging nicht von mir aus und es kam absolut unerwartet.

Legt man alle Fakten auf Papier nebeneinander, ist es eine Voll-Katastrophe – auf den ersten Blick inkompatibel und überhaupt – 16 Jahre jünger … (WAAAAAH!)

Wir sprachen gestern von Vintage-Klamotten und ich musste kurz überlegen, was für einen Anfang 20-jährigen Vintage ist – die 80er??? 😉

Lässt man alle „schlecht“ aussehenden Fakten außer Acht? Haben wir Gemeinsamkeiten, die keiner vom Anderen erwartet hat. Überraschung, Du mags das auch? Ach? Hätte ich nicht gedacht. 🙂

Ich lerne, dass „voll porno“ durchaus gebräuchlich ist, „Bohr“ das neue „Boah“ ist, „KK“ bedeutet „okay, kein Problem“ und die Emoticons mit den drei Affen (Augen zu, Ohren zu, Mund zu) benutzen wir inflationär. 🙂

Heutige Highlight-Aussage: „Ich muss gleich zur Schule“ – dann „Ich bin treu wie ein Schwan“ kurz darauf „Ich habe mit Beziehungen abgeschlossen“ Ähm … Ja… mit 23…? Ach herrjee. 🙂

Die Mutti in mir (seien Sie bloß ruhig, MrsMcH!!!) hat extreme Schwierigkeiten sich in solchen Momenten zurückzuhalten, um nicht die Helfersyndrom-Kiste aufzumachen. Wenn wir uns sehen, bringt er mich immer zum Lachen. Eine Qualität, die häufig unterschätzt wird.

Wie alle Männer, die momentan in mein Leben treten, betrachte ich auch ihn als Bereicherung und Geschenk – ohne Erwartungen daran zu knüpfen. Einfach sein, einfach genießen und einfach Spaß haben.

Zugegebenermaßen fällt mir das nicht leicht. Die inneren Dialoge zu diesen (und anderen) Themen sind mehr als anstrengend. Es würde sich sehr lustig-leicht lesen, sagte ein Freund. Ja, ich weiß, es liest sich lustig… weil ich es auch lustig-leicht formuliere und in meinem Kopf auch so spreche – Aber – Ich kann nicht vermitteln, wie anstrengend das ist… Alles läuft auch Hochtouren, die vordergründigen Abläufe müssen eingehalten werden, ich tauche in so Momenten ja nicht ab. D.h. die Hälfte von mir diskutiert mit sich selbst und die andere Hälfte schreibt Emails, diskutiert mit Kollegen und erledigt ihre Arbeit. Orrrrrrrrrrr.

ABER: Ich habe heute mehrere Komplimente bekommen, wie gut ich aussehen würde – so gelöst und irgendwie – glücklich? 🙂

Trotz aller anderen Baustellen: Dies ist ein reiner Genuß-Moment und genau das werde ich tun => genießen.

In diesem Sinne – genießt die Sonne… 🙂

Lila

26 Gedanken zu “Von Schwänen und der Jugend

    1. Schlimm … alles eine Sache des Kopfes und der Einstellung… *seufz* Ihm ist das Alter schnuppe… Und vielleicht ist das auch wirklich gar kein Thema… Dennoch, es bleibt immer so eine Stimme im Kopf … 🙂

  1. Vielleicht verwachsen sich ja die Muttergefühle mit der Zeit?
    16 Jahre sind schon ein Ding, aber solange es keine Katastrophe ist … genieß es.

    1. Da das glaube ich keine dauerhafte Beziehung mit evntl. Kinderwunsch oder ähnlichem wird, ist mir das Alter (meistens) total schnuppe. Ich fühl‘ mich ja eigentlich auch nicht so, wie das, was im Pass steht 🙂

  2. Nimm die individuelle Freiheit, nehmen und geben zu dürfen was und wie viel du willst, ohne Druck an und genieß die Zeit mit ihm. Solange es dir, euch, gut tut, ihr euch wohlfühlt und als Menschen mögt, spielen Zahlen keine Rolle. Wer weiß schon was morgen oder übermorgen ist? Warum nicht bis dahin ein paar Meter zusammen gehen, sich und das Leben spüren und auskosten.

  3. Habe im erweiterten Bekanntenkreis so einen Fall. Das ist am Anfang schon komisch. Mittlerweile sind sie seit über 5 Jahren zusammen und es ist völlig normal. Die haben sich total angepasst. Er ist „älter“ geworden und sie „jünger“.
    Schau Dir den französischen Wirtschaftsminister an. Dessen Frau ist 17 Jahre älter.

  4. na, dann hau mal rein 😉 ich drück mal die daumen, dass der lustgewinn mindetens den erwartungen entspricht……und sonne ist hier leider nicht zu sehen 😦

      1. deswegen hatte ich meinen frommen wunsch ja an deinen erwatungen festgemacht, keinen allgemeinen genommen. du kannst also deinen lustgewinn selber durch deine erwartungen beeinflussen 🙂 dafür schlägt die sonne hier jetzt voll zu. unerwartet und sehr lustbringend 😉

  5. Ich denke auch, wer weiß wohin der Weg führt und es ist halt schön solange es euch beiden gut tut. Nur das zählt!!!

  6. Hahahaha 🙂 Ich habe diesen Eintrag erst nach dem Beitrag „Loslassen“ gelesen. Funktioniert ja wieder alles super bei dir, du Huhn (um mal bei der Tiermetapher zu bleiben). Erst mal schön genossen, aber nun … eijeijei … Fühle dich geschubst! Aber sehr geil: 16 Jahre jünger … hmmmja, warum nicht? Yeah!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s