Turbulenzen

Turbulenzen

Mein Leben folgt ja schon einem Muster: Immer, wenn ich denke „Joaaaah, das ist okay so, so kann das mal bleiben“ – kommt von oben oder der Seite die Kübelladung … oder ein kleines Teufelchen zieht mal spontan am Boden unter meinen Füßen.

Das „Drama“ um den jungen Schwan ist nur noch ein innerliches Verarbeiten. Er kommt momentan nicht in die Spielhölle und das ist mir auch ganz recht. Ansonsten ist er auch sehr konsequent am Schweigen… hach, wie ich das liebe 🙂 Es gäbe mittlerweile aber auch nicht mehr, was er sagen könnte, was noch irgendwie etwas bringen würde. Wie oft habe ich mir angehört, wie ätzend er es findet, dass seine Freunde (die wenigen, die er hat) sich einigeln und zurück ziehen, sobald sie eine Freundin haben… Dass er seine Freiheiten niemals für eine andere Person aufgeben würde, dass ihm das alles zu wichtig sei usw.

Es ist ja schon fast niedlich zu beobachten und es kommt auch nicht wirklich überraschend – denn – er will einfach nur geliebt werden. Ich kann das nachvollziehen, mein Inneres schreit auch danach – aber ich gehe dabei eben keine (Faulen) Kompromisse ein … Aber das wird er noch lernen, immerhin habe ich 16 Jahre Vorsprung… 🙂

Der Umarmer war letztens bei mir zuhause, er wollte meine Spielzeugsammlung sehen … Probierte ein Korsett von mir an, dass er mit nach Hause nehmen durfte – ich kann es momentan eh nicht tragen und es hat die falsche Farbe (rot… brrrr, war mal für H. gedacht) – schaute sich die Spielzeuge an … Aber – ich wollte nicht… Und mein Körper auch nicht… 🙂 Das war sehr lustig mit zu erleben und ich musste viel lachen… und fand ihn einfach nur niedlich… 🙂 (Hehe, nun sag‘ mal einer zu einem balzenden Mann er sei niedlich … 🙂 )
Unserer Freundschaft hat das nicht geschadet – ich sag’s ja immer wieder – ich bin eine sehr gute Freundin – es gibt kaum was, was mich eine Freundschaft beenden lässt. Ich habe es als Kompliment aufgefasst und freue mich, wenn er mit dem Korsett Spass hat 🙂

Dann: Meine Mutter – Haupt-Thema bei der Therapie und leider irgendwie zäh. Nun ändere ich mich und meine Verhaltensweisen und mir ist schon klar, dass das für die Aussenwelt mitunter anstrengend und schwierig ist. Aber in diesem konkreten Fall war ich echt gut – weil trotz Überreaktion ich sofort eingelenkt habe und gesagt habe „Lass uns das bitte klären“ – da das bei uns nicht Usus ist, kam es bei ihr zur totalen Tilt-Reaktion und sie rannte weg. Ich liess sie rennen und ging zu dem verabredeten Essen mit meinem Bruder. Dem ich von der Depression und der Therapie erzählte… Der mir Dinge aus unserer Jugend gesagt hat, wo ich totalen Filmriss habe… Der Dinge sagte wie „Du hattest halt auch die Arschkarte – ich habe Dich auch im Stich gelassen“ – das tut nach einem gefühlten ganzen Leben ohne „großen Bruder“ mal echt gut zu sehen, dass er da ist – wenigestens jetzt! Der mit mir einer Meinung ist, was meine Mutter und meinen Vater angeht und findet, dass ich mich korrekt verhalten habe.
Bin mal gespannt, was meine Therapeutin gleich dazu sagt und vor allem zum zukünftigen Umgang – denn natürlich (natüüüüürlich!!!) schweigt meine Mutter jetzt – und ich natürlich auch 🙂
Donnerstag habe ich aber einen Termin mit ihr und mein Bauch würde den jetzt absagen – mein Kopf weiss es noch nicht… Aber dafür ist ja die Therapie da, ne? 😉

Dinge wie der junge Schwan, der andere Mann oder meine Mutter lösen schon ihre Trigger aus und es ging mir am Wochenende nicht nur gut – aber eben auch nicht nur schlecht – und das ist doch schon mal ein Fortschritt.

Ansonsten? Joh, der andere Mann gestaltet sich schwierig auch wenn ich es souverän handhabe, so muss ich gestehen, dass Ermüdungserscheinungen auftreten und die Lust zurückgeht.
Oscar sehe ich weiterhin regelmässig – was bei uns so alle 2-3 Monate ist.

Und ich habe Lust, wieder auf die Jagd zu gehen… 🙂
Weil mir Sex fehlt, nicht weil ich eine Beziehung suche – dazu fühle ich mich weiterhin nicht bereit … Und wenn ich mir anschaue, was um mich rum beziehungstechnisch so abläuft – ach, ich weiss nicht … 🙂
Auch nicht das Gelbe vom Ei …

Kann mal jemand das Tropenklima aus Bembeltown wegschieben? Die Haare sitzen dann immer so schlecht 🙂

Schönen Dienstag!

Lila

13 Gedanken zu “Turbulenzen

  1. Huhu Lila, klingt doch alles gar nicht so übel. Warum willst du denn nicht auf die Beziehungsjagd gehen, anstatt auf die Sexjagd? Oder beide Möglichkeiten nicht im Vorfeld definieren? Ist es peinlich, was für’s Herz zu suchen? Für mich funktioniert die rein sexuelle Angelegenheit besser alleine und die sexuelle Angelegenheit mit Emotionen am besten zu Zweit. Andererseits hab ich bei dir schon das Gefühl, dass du ganz gerne Single bist mit vielen Optionen. Auch wenn man dabei ab und zu auf die Nase fällt.

    1. Hmm… ich habe momentan schlichtweg ein Vertrauensproblem… Sowohl in mich als auch in andere … Die Erfahrungen der letzten Zeit haben mir gezeigt, dass ich viel zu verletzlich bin, wenn ich anderen (neuen) Menschen vertraue. Diese Vorschußlorbeeren, die ich vergebe … Dieser Deal: Einsatz für Liebe – ist komplett ungesund… Aber ich weiß noch nicht, wie es anders geht – ich kenne es nur so … Und die Stachel der letzten Zurückweisungen und emotionalen Investitionen sitzt tatsächlich grade sehr tief. Ich mag einfach grad nicht weiter verletzt werden…

      Aber mich auch nicht wieder komplett zurückziehen… also … irgendwas dazwischen

      Denn ja: Tendenziell bin ich schon gerne Single und weiss auch gar nicht, ob ich mich noch mal in das Beziehungskorsett zwängen möchte – Niemand in meinem Leben lebt mir das „Glück“ vor… Jeder jammert über die Kompromisse und den Partner und die Müdigkeit und die mangelnde Zeit für persönliche Weiterentwicklung oder einfach Frei-Zeit… Und ich jammer halt, dass ich mich manchmal alleine fühle… Ich weiß grad nicht, was das größere Übel ist 🙂

    1. Ah, wenn Du wüsstest, wie sehr mir richtiges Auspowern fehlt – ich würd‘ so gerne mal wieder Boxen oder so richtig Austanzen… aber das geht immer noch nicht bzw. der Preis ist echt hoch… 🙂 Ich mach’s ja manchmal! 😉

      Walken ist halt nur so bedingt Auspower-Sport für mich *brummel* Mach ich aber trotzdem brav… 🙂

    1. Och.. hmm .. naja… halt so mittendrin! 😉
      Ist schon gut, dass es keine krassen Ausschläge in der Emotionskurve mehr nach Himmelhochjauchzend und ZuTodebetrübt gibt… Ich fürchte nur, dass mir das auch irgendwann fehlen wird… Umgewöhnung halt… Hmm.. 🙂

  2. Lach, nimm dir Pfeil und Bogen und geh auf Männerjagd! 😉
    Im Augenblick ist mir auch mehr nach unbeschwerte Lust… ganz ohne Beziehungsgedanken. Und wer weiß, manchmal findet der Zufall seltsame Wege…

  3. Einfach mal dieses komische Feature abstellen, dass dir immer sagt, du müsstest, um einen Menschen zu interessieren etwas leisten. So bekommst du immer nur die Hilfsbedürftigen oder die Nassauer. Immer wenn du wieder was für jemanden leisten willst, einfach alles fallen lassen. Du hast momentan Leistungsverbot und solltest erst wieder Gefallen erweisen, wenn das Thema richtig verarbeitet ist, so in 3-5 Jahren.

    1. Hmm ja, das hat meine Therapeutin heute auch gesagt – das ist so tief verwurzelt… Gruselig… Nervt mich selbst! Rational kann ich das ja einordnen und auch verstehen und dagegen arbeiten… aber emotional? Puuuuuh!

      Wobei es besser geworden ist, aber besser ist noch nicht „weg“ … und da muss es hingehen… 🙂

      Hmm Gefallen erst in 3,5 Jahren wieder erweisen… Da bin ich alt, grau und noch runzeliger als JETZT!?!?!?!?!?!? 🙂

  4. Schade, dass es dir oft nicht so gut geht. Aus einem tiefen Loch rauszukommen ist sehr schwer – kenn ich auch. Da du dir aber schon Hilfe gesucht hast und weisst (so ungefähr) gegen welche Dämonen du überhaupt kämpfen musst oder welche du zum Kuscheln ins Bett ziehen solltest, ist das doch schon mal ein guter Anfang.
    Vielleicht kannst du einfach versuchen, wenn du ein Objekt deiner Begierde gefunden hast, erstmal nicht zu versuchen zu überlegen, ob das was fürs Bett oder eher was für länger ist? Das eine ergibt sich vielleicht aus dem anderen…
    Weiss, wie schwer es ist, aber ich glaub, „es“ einfach mal rollen zu lassen könnte dir gut tun.
    Ich wünsch dir einen starken Aufwind!
    lg kitty 🙂

    1. Ah, Aufwind ist gut 🙂

      Das ist ja immer nicht so einfach. Ich nehme mir das Kategorisieren gar nicht vor.. Meistens ist es aber vorgegeben – das was Frau so fürs Bett findet, ist meist vergeben 🙂

      Und ja, ich schaue schon auch so rechts oder links mal, was da so rumhüpft aber so richtig was Wahres… hmm 😉

      Aber ja, ich stimme zu, es ist Gold wert seine Dämonen zumindest mal zu kennen.

      1. Wenn du rein optisch nicht unbedingt festgelegt bist ist es vielleicht eine Möglichkeit, sich eher mal im Internet auf ner Plattform (nicht die 08/15) auszutauschen. Da musst du allerdings wahrscheinlich 95 % der Anwerber erstmal gewaltvoll von dir fernhalten, aber mit den übriggebliebenen kannst du im schriftlichen niveauvoll feststellen, wo es knistern könnte. Dann kommt telefonieren (Stimme ist zumindest für mich ganz wichtig) und chat mit cam, um sich auch mal zu sehen. Wär das was?? Also bei meinem Er und mir hat das damals funktioniert, allerdings hatten wir auch erst ne Fernbeziehung und hat sich irgendwann örtlich zusammengefügt, so dass dann natürlich die alltäglichen Probleme kommen – leider … aber grundsätzlich steh ich dahinter, auch wenn viele sagen – näää im Chat ähm in Internet doch nicht. Was meinst du? Vor allem kannst du dann auch selbst bestimmen, wann du die Tür mal zu machen möchtest und wann sie geöffnet bleibt. 🙂 Ich drück dir jedenfalls fest die Daumen! lg kitty

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s