Die Krux der Kommunikation

Die Krux der Kommunikation

Falls wir uns nicht mehr wieder seh’n,
wünsch‘ ich dir viel Glück.
Vielleicht komm ich ja irgendwann
sogar hierher zurück.

Ich weiß nicht, was ich will
ich weiß auch nicht, wohin.
Ich bin mir nicht mal sicher,
ob ich Morgen noch hier bin.

Ich weiß nicht, wieviel Zeit ich hab
egal, was auch geschieht
ich werde an dich denken.
Dies ist mein Abschiedslied.


.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Das Lied ist toll!
Es heitert mich auf, es hilft mir nicht unterzugehen.

Es könnte auch falsch verstanden werden. Wie so vieles im Leben. Wie ich so oft. Die letzten Tage, unter Wasser, habe ich gefühlt geschrien, permanent gesprochen und doch kam nur ein „blubb“ an… Vielleicht auch „brrrrbrrrruuubbbbllubbbb“ – definitiv nicht das, was ich sagen wollte, was ich ausdrücken wollte.
Momentaufnahmen, impulsive Ausbrüche, gedankenloses Reden – das Nachbeben, das Aufräumen, das Aufdröseln … ermüdend.

Nicht der Fokus im Moment.

Vermeiden von Panikattacken.
Ausgraben von Vergrabenem.
Erkennen von Mustern.
Trauern um Verluste.
Kraft zum Kopf-Heben.
Mut zum Angehen und Ändern.
Milde über die eigene, vermeidliche, Unfähigkeit, der eigenen Fehler, Schwächen.
Vertrauen finden, Schwäche zu erlauben – sichtbar zu machen.
Akzeptieren von Unvollkommenheit.

Überfordert sein – ist okay.
Grenzen setzen – ist okay.
Schwach sein – ist okay.

Es ist okay.

5 Gedanken zu “Die Krux der Kommunikation

  1. Die Akzeptanz der eigenen Unvollkommenheit. Und die der anderen Menschenkinder. Weil wir alle vollkommen unvollkommen sind…
    Eine zutief wichtige Erkenntnis, liebe Frau Lila, hiermit haben Sie einen Seepferdchenextraflossenschlag verdient! Fühlen Sie sich bitte angemessen nassbeknutscht…
    Die Ihre, mariannengrabentiefdunkeleinst und heute hellfreundlichzugeneigt.

      1. Du musst mal deinen Bekanntenkreis entrümpeln…Dann ist wieder Platz für zuverlässige, lustige, nette, unterstützende…leider gibt’s für die alten nicht mal was vom Trödeltrupp…

      2. Jupp, das muss ich in der Tat… 🙂
        Vielleicht, nein ganz sicher muss ich mich daran erinnern, dass es eine Basis gibt, die lustig, zuverlässig, nett und unterstützden ist… die immer da sind und waren… Back to the roots quasi… Wieder darauf konzentrieren, was funktioniert … 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s