Soviel Liebe….

Soviel Liebe….

Den lieben Keloph hats getroffen und nicht von mir! Hehe!
(Btw: Man muss nicht „betteln“ um nominiert zu werden, Keloph, wirklich jetzt! *g*)
Ich nehme den Award gerne an, werde aber wie immer den Schneeball bei mir versacken lassen – die Fragen von Keloph sind spannend, wer diese mit-beantworten möchte, möge sich hiermit aufgefordert fühlen… 🙂

männlich oder weiblich? zufrieden damit?

Weiblich und 95% der Zeit mehr als zufrieden damit. Bei Gehaltsverhandlungen und beim Pinkeln wäre ich gerne öfters mal ein Mann … Ich habe bereits Frauen-Steh-Pinkel-Hilfen ausgetestet, aber so richtig überzeugt hat mich da keine.
Ja, ich weiß, frau kann sich hinhocken – aber habt ihr schlauen Kerle DAS schonmal gemacht? Eventuell in einem Park mit Leuten drumrum (Hinweis: Hinten hat man selten Augen) oder leicht angetrunken auf einem Festival? Nein? Dann Klappe halten 🙂
Und das beste Stück festhalten, wenn ich hinter Euch auf die Herrentoilette gehe, weil ich keinen Bock auf die Schlange bei den Frauen habe.

Du bist. bist du es gerne? was wäre die alternative?

Ich bin ich, bin ich das gerne? Puh! Die letzten 10 Jahre eher nicht. Die Fassade sagte, dass ich ich sein wollte, das Innere sagt „man nimmt halt was man kriegen kann und macht das Beste draus“. Wäre ich gerne eine andere (konkret existierende) Person? Nein, aber ich würde gerne ich in jünger, zufriedener, ausgeglichener, weniger kaputt, weniger traurig, schlanker, optimistischer, fröhlicher – glücklicher – sein.
Also ich in geheilt vor 12-15 Jahren mit Kindern in einer gut versorgten Existenz mit Partner, perfekt Job-Beziehung-Kinder jonglierend, mit tollem aufregendem Sexleben und keinen Sorgen.
(Wo sind die Seifenblasen und die Disney-Musik?)

Restaurant mit tischdecke?

Ach, ne, muss nicht. Ich mag Qualität beim Essen, aber das ist nicht zwingend mit einer Tischdecke verbunden. Zuhause schon mal gar nicht – bügelt ja keiner, so ein Teil. Näh.

Bier aus flaschen oder vom fass?

Hehe, da bin ich die Falsche, ich trinke auch aus Dose und Plastikflasche Bier. Wenn es Alltags-Bier, ist es mir „fast“ egal. Pils mag ich eh nicht so, wenn dann „komische“ neumodische Biere, Craftbeer ist das Stichwort. Yumm, da gibt es meist Flasche… Und vom Zapfhahn werd‘ ich schneller blau… 🙂
Hmm… Vielleicht mal ’ne gute Info für kommende Dates…?

Buchstaben elektronisch, oder auf papier?

Beides. Zeitungen und Zeitschriften weiterhin auf Papier. Bücher mittlerweile fast nur noch elektronisch. Ab und an rutscht noch ein Papier dazwischen, aber aus praktischen Gründen – Digital.
Dinge, auf die ich mich wirklich konzentrieren muss, lese ich weiterhin auf Papier. Da geht digital gar nix.

Die interessanteste reisedestination, die du besucht hast?

Für mich zu der damaligen Zeit, Kapstadt! 2001 und ich habe einen (farbigen) Freund zuhause besucht. Wohnte bei einer Freundin von ihm, durfte alleine nicht raus, hörte meine ersten „echten“ Schüsse, wurde angefasst von Kindern, die wissen wollten, wie sich meine Haut anfühlt und noch nie so herzlich und warm willkommen geheissen und integriert. War super!

Hotel oder zelt?

Zelt und FeWo. Aber ich habe ein Zelt (Wurfzelt mit Einholschlaufe, stehe also nicht wie soviele da und verrenke mich beim Einpacken *g*) und eine 120cm Matratze mit Bettzeug in einer kleinen Tasche, Campingstuhl und Kocher… Mehr brauche ich nicht wirklich. Ich wäre dann aber eher ein Ferienwohnungstyp… Ich mag Hotels bei Geschäftsreisen, aber im Urlaub? Nicht so wirklich… Ist mir alles zu fremdbestimmt und oft zu gezwungen und richtig Ruhe hat man da ja doch auch nicht und so Animationsgedöns ist nicht meins… Nääääh… Mein Zelt ist schon okay… 🙂

Dein erster kuss?

Der allererste war mit 3 – bei der Hochzeit mit meinem damaligen „Froind“. Der geht mir heute bis knapp zur Brust, ist also doch ein kleines Glück, dass das nicht gehalten hat. Den ersten RICHTIGEN? So mit Zunge und so? Mit 17 und mit einem Franzosen… Im Bus mit allen Mitschülern, ich hatte schon immer ein Gespür für dramatische Auftritte.

Dein letzter kuss?

War einer, den ich nicht wollte und abwehren musste, leider.
Der letzte, der mir Spaß gemacht hat und wo es gekribbelt hat? Puh… Ende 2014 und heute leider mit unangenehmen Erinnerungen verbunden.
Der, den ich seit dem gerne geküsst hätte, wollte mich nie küssen… Vielleicht kann ich das einfach nicht und deswegen küsst mich keiner…
(Ich gehe grade mal im Selbstmitleid baden)

Wieviele liebster blog awards hast du bekommen?

Ouh, aus dem Bauch raus geschätzt, vielleicht 5? 🙂
Ich würde auch weiter verteilen, weiss aber, dass die meisten meiner Mit-Blogger gar nicht so gerne nominiert werden 🙂

Magst du es, nominiert zu werden?

Klar! Sonst würde ich nicht jedesmal antworten. Ich habe das Glück, dass ich meist gute Fragen erhalte und mir spontan Antworten dazu einfallen. Und es ergibt immer einen Blogbeitrag 🙂

Vielen Dank Keloph.

6 Gedanken zu “Soviel Liebe….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s