BU – Tag 2 – Die Liste

BU – Tag 2 – Die Liste

Also ich weiß ja nicht… Momentan bin ich noch etwas unter-motiviert … 🙂
Eine Liste soll es heute sein. Meinen Einkaufszettel oder mein Arbeits-To-Do-Zettel fand ich jetzt nicht so angebracht – also das ABC von Lila Sumpf:

a
Alter: Habe ich erstaunlich wenig Probleme mit. Ich runde dieses Jahr und sollte mich vielleicht anders fühlen, aber ich fühle mich deutlich jünger als mein Pass-Alter. Optisch wird mir das auch unterstellt. Lediglich die Biologie wird sich davon nicht austricksen lassen. Ich merke, dass Krankheiten länger dauern und schneller aus der Bahn werfen und die Zipperlein zunehmen. Und ein ganzes Wochenende durchfeiern fordert Tribut. Aber ansonsten? Ist es so wie es ist und ganz gut so wie es ist… 🙂

b
Bienen: Diese kleinen Viecher haben eine ganz besondere Bedeutung für mich. Biene Maja und Emma sind zwei SEHR prominente Exemplare, denen ich sehr anhänge.

c
Casanova: Historisch eine spannende Person, wahrscheinlich total überbewertet in die Literatur übergegangen. Ausserdem ein 4-Beiner, der eine wahrlich erfolgreiche Therapie mit mir durchführt.

d
Dildos: Angefangen mit einem, mittlerweile eine stattliche Sammlung. Frau braucht da aber auch unterschiedliche Modelle für unterschiedliche Verwendungszwecke. Und dann gibt es noch Doms, die Aufgaben stellen und dann hat sub nicht das richtige Gerät zuhause – gruselig. 🙂

e
England: Mein Second Home. Zweimal bereits „Heimat“ gewesen, beide Male genossen und viel gelernt. Jetzt ein schönes Urlaubsland mit vielen Bekannten und einer unzertrennlichen Liebe zu Land, Leuten und sogar zur Küche 🙂

f
Farin Urlaub: Hachja, der Linksaußen. Ich glaube meine längste und treuste Schwärmerei. Und ja, ich stehe auf den Konzerten nur Links und nörgele, wenn auf der Bühne Seiten getauscht werden. Totaler Fan 🙂

g
Genuss: Ich genieße gutes Essen und leider finde ich in meinem Beruf immer wieder viel zu oft viel zu gutes Essen. Hmpft! Zusätzlich die soziale Komponente – bei einem schönen Essen mit den Freundinnen klönen und schnacken. Essen zubereiten, sprich Kochen, ist eine der Entspannungszeiten für mich. Mit Musik und Hüftschwung durch die Küche.
Belgisches Bier, feine Schokolade, gute Gespräche, leckeren Wein oder ein Geneva … Alles Genuss! Und nur dann ist es die Kalorien und die Arbeit des Abtrainierens wert 🙂

H
H. Eine wichtige, wenn auch unschöne Epoche. Ich habe ihm zum Abschied gesagt, dass ich mir wünsche, ihn nie kennengelernt zu haben. Dass ich alles ausradieren könnte, was mit ihm zu tun hat. Das empfinde ich weiterhin so, mit weniger „Prass“. Es gab nur einen weiteren Mann, der meine Welt im Schleudergang durch die Waschmaschine jagte, beide negativ prägend. Ich kann es nicht ungeschehen machen, daher arbeite ich ihn nach und nach aus meinem System 🙂

i
Idiot. Vollidiot! Eins meiner liebsten Schimpfwörter besonders im Auto. Lautstark rausschreien! Die Hupe finde ich vor lauter Aufregung meist gar nicht, aber ich kann mich nirgendwo so gut abreagieren, wie im Auto. Doof nur, wenn Leute mit drin sitzen. Dann versuche ich mich zu benehmen.

j
Janet Jackson: Hach. Ich wollte immer wie tanzen können. Ich glaube der einzige weibliche Popstar, den ich in meine Klamottenwahl übernommen habe. In „If“ trägt sie „meine“ Jeans, dazu kombinierte ich (wie sie) ein knappes bauchfreies Top und eine Wildlederweste mit Fransen. Und Schnürstiefel. Und ein Choker. Und die Choreo von „If“ kann ich immer noch 🙂

k
Kleine: In meinen Ohren gibt es keinen besseren Kosename. Da wird alles weich und zitterig und die Schmetterlinge fliegen und hören gar nicht mehr auf. Vielleicht weil ich alles andere als „klein“ bin oder weil ich einen Hang zu Rocker-Typen habe. Aber… neeeee… es gibt nichts Besseres. Geborgenheit. Zuhause. Liebe.

L
Lila: Es gibt wenig, was mich einfacher und umfassender „beschreibt“. Der Wiedererkennungswert ist echt hoch 🙂 Wenn ich Dinge verliere, bekomme ich sie oft wieder – alleine anhand der Farbe – sogar mein Handy 🙂 Warum? Mir gefällt die gesamte Farbfamilie und das seit ich 12 Jahre alt bin, also eine ganze Weile. Mein Kleiderschrank, meine Wohnung, meine Nutz-Gegenstände… Lila… Alleine beim Auto hat es noch nicht geklappt. Ich arbeite dran.

m
Miststück: Ich stehe nicht soooo auf DirtyTalk, aber das geht IMMER. Und auch fast ausschliesslich, da ich verbale Erniedrigung sonst nicht ertrage und auch nicht zulasse. Das geht. Das liebkost quasi schon. 🙂

n
Nordsee: Immer wieder gerne und bis vor einem Jahr jedes Jahr oben gewesen. Schon auf dem Weg entschleunige ich, werde ich mehr „ich“, ruhiger…besonnener… entspannter… Ich liebe die Rauheit, das Salz in der Luft, die Frische, das Wasser, die unendliche Ferne und die Einsamkeit… Wunderbar.

o
O. – Der Ring der O. – Ein Schmuckstück, dass ich irgendwann mal erhalten möchte… Wenn es passt.

p
Plus Size: Ein dermassen dämlicher Ausdruck, dass ich mich regelmäßig rüber aufregen könnte. Plus Size ist „offiziell“ ab 44, kann aber auch schon 40 sein. Keine der Damen, die diese Größen tragen, möchten Plus Size sein. Die Damen (wie ich) die „Plus size“ sind, sind clevere Shopper 🙂 Es gibt keinen wirklichen Grund nicht für alle Größen kreative Mode anzubieten. Denn auch „Plus-Size“ ist in vielen Formen vorhanden. Nicht jede möchte Zelt und nicht jede möchte 60erJahre-Möbelprint-Stoffe … ICH z.B. nicht 🙂

Q
Quark-Öl-Teig: Ich kann auch Hefeteig aber für Obstkuchen bevorzuge ich QÖT. Wer mal ein gutes Rezept braucht, bitte Bescheid geben 🙂

R
Rache: Ich übe wahnsinnig gerne Rache – in meinen Gedanken jedenfalls. Was ich mir DA schon alles ausgedacht habe. Und nie umgesetzt habe. Meistens, weil ich nicht auf das Niveau meines Gegenüber sinken wollte oder weil es für die Gesamtsituation Öl ins Feuer gewesen wäre. So oder so, ich kann mich da sehr seeeehr lange mit beschäftigen. Und ich finde mich da auch sehr kreativ 🙂

S
Spielehölle: Manchmal weiß ich nicht, wie ich da reingeraten bin und warum ich noch da bin. Ich schaue verzweifelt auf das ganze Geld, was in dieses Hobby fliesst und verfluche den „Schuldigen“. Und dann habe ich wieder spassige Abende und lerne tolle Leute kennen. Es stinkt dort wie in einem Jungs-Umkleideraum im Jugendfussball, ehrlich, das möchte man nicht. Als „Mädchen“ ist das Klo meist eine Zumutung und Kaffee gibt es auch nicht, künftig auch kein Bier mehr. Aber – irgendwie … macht es hat Spaß dort.

t
Tattoo: Habe ich und mag ich – an mir und an anderen. Ich bin immer noch auf der Suche nach einem Tätowierer, der mir meine Queen tätowiert. Gar nicht so einfach.

u
Uhr: Habe ich keine, trage ich nicht. Ich bin so „obsessed“ mit Pünktlichkeit, dass es mich wahnsinnig macht, eine Uhr zu tragen. Zeit vergeht immer langsamer, wenn man wartet und ständig schauen kann, wie spät der andere schon ist.

v
Viagra: Ich würde gerne mal einen Mann treffen, der das nimmt. Ich möchte wissen, was dann passiert und wie lange das anhält und damit spielen 🙂

w
Wasser: Mein Element, auch wenn ich gerade nicht gut schwimmen kann. Ich liebe das Geräusch, den Geruch … Berge brauche ich nicht so, aber Wasser in jeder Form. Ein Urlaub ohne Wasser ist schwierig für mich.

x
Xanthippe: Wurde mir schon vorgeworfen, dass ich mich oft wie eine Verhalten („übellaunige, streitsüchtige Frau“). Nunja, bestimmt ein wenig. Wobei weniger übellaunig und mehr streitsüchtig. Ausserdem ist mir zu Xylophon nichts eingefallen.

Y
YPS: Was habe ich mich über die Neuauflage gefreut. Aber wie so die meisten Neuauflagen von Dingen/Filmen/Musik aus der Kindheit/Jugend – nicht sooooo, wie ich es in Erinnerung hatte. Aber immerhin haben die Urzeitkrebse diesmal geklappt.

z
Zartbitter: Diese Schokolade und wenig anderes. Ist ja auch gesund. Irgendwie. Habe ich mal gelesen. Ich habe sogar eine 100% Zartbitterschokolade zuhause. Ein Erlebnis. 🙂

16 Gedanken zu “BU – Tag 2 – Die Liste

      1. Toll! X ist Dir nicht neu … typisch ;-P

        Ich bin mir sicher, dass die Auszüge in H. falsch interpretiert und die in S überbewertet werden 🙂

        B wundert mich, K bot sich nie an und alles andere, nun jaaaaa… 🙂

  1. super Idee! Ich könnte hinter E und Z sofort ein Ausrufezeichen setzen… und K ist mir auch nicht fremd 🙂
    Vielleicht kopier ich die Idee mit dem Alphabeth mal …. wenn ich genügend Einfälle habe!
    LG
    Ginger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s