Awareness

Awareness

As I write this I am still trying to process what happened; brushing so closely with death does put a lot into perspective though. I am relieved I am still alive because I have a wonderful network of loved ones who are tireless in their care for me. My suicide attempt wasn’t me being cowardly or treating life glibly. Rather it was treating life too seriously and not being able to process it. Suicide is a deeply complex issue and it wasn’t a sudden flick of a switch in my brain. It was because of a build up of circumstance and reflection. It was because of a long battle against darkness and despair. It was because I saw no path forward but only a field of mental thorns.

www.huffingtonpost.co.uk/tom-haward/mental-health-suicide-men_b_8450420.html

Nicht alles ist „einfach“ zu erklären oder gar zu verstehen. Es braucht Zeit, Geduld und Vertrauen von beiden Seiten. Und manchmal gibt es keine Worte, die helfen. Für die Außenstehenden: Nicht aufgeben. Raum geben, wenn nötig. Nähe geben, wenn nötig. Oder einfach sagen „Ich bin da, wenn Du mich brauchst.“
Für die verstrickten Seelen: Die Angebote wahrnehmen auch wenn sie nicht angenommen werden können. Heil-Zeit und Licht-find-Zeit geben. Und wenn der einzelne Dorn im Feld aus Dornen abgebrochen werden muss. Hilfe suchen, den Mut dazu finden.

It does get better.

12376503_1361136713991258_643785228434977631_n

2 Gedanken zu “Awareness

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s