Lila features …. [3]

Lila features …. [3]

Lange ist es her …. Da gab es von dieser Serie Teil 1 und Teil 2 (Links unten).

Nun endlich (Sorry für die lange Wartezeit) – Teil 3.

Lila features westendstories.

westend1zu den beiden farbgecrashten Damen
Sie waren ein Farbprojekt. Es sollte bunt werden. Im Grunde unvorsichtige und unüberlegte Möglichkeiten mit der Materie Acryl näher zu kommen. Vor einem Jahr war ich noch nicht sicher, was mir näher liegt. Das ist heute etwas klarer. Acryl ist zwar heute ebenso nicht ausgeschlossen, jedoch male ich damit meist nur in besonderen Stimmungen. Zum Beispiel in enormen Tiefs. Da greife ich gern zu harten Pinseln. Dicker Farbe. Härterem Maluntergrund. Beide Bilder sind mir jedoch immer noch recht nah. Die Lachende hängt in meinem Büro und ich seh sie täglich. Die andere wurde als Vorlage für meine Flyer genutzt. So ist auch dieses Bild immer irgendwo in der Nähe. Beide Bilder sind im Winter vergangenen Jahres entstanden und wenn ich sie heute anschaue, dann sind sie, wie eigentlich alle Bilder, ein kurzer Ausschnitt eines Tagebuches. Sie halten Momente fest. Bringen mir Emotionen vergangener Tage und lassen hier und da alte Themen wieder hoch. Jedoch meist Abgeschlossen, denn das Malen verarbeitet Themen, so wie geschriebene Tagebücher und Geschichten ebenfalls 🙂 Rückwirkend geht es mir meist so, das die Bilder im Heute vielleicht besser von der Arbeit her wären. Fehler sind sichtbar, Sequenzen die besser hätten sein können…. Aber so scheint es sicher in den meisten Fällen. Der Blick zurück ist häufig klarer, als der mittendrin 🙂

Die Wahl fiel von meiner Seite aus sofort auf diese beiden Damen. Ich hatte, glaube ich, vorher eher die schwarzweiß-Bilder gesehen und fand diese Farbe erfrischend. Außerdem erinnert es mich sehr an den späten Monet… also die Pinselstriche und das eigentlich Abstrakte, das dann aber doch ein großes Ganzes ergibt. Und ich würde beide Bilder als Button am Revers tragen 🙂

westend2Dann kommt das Herz auf der Leine
Winter letzten Jahres… die Motivation könnte klarer wohl nicht sein. Verletzung, eine tiefe Verletzung war ausschlaggebend. Mehr brauch ich schon fast nicht dazu zu sagen… Zeit hält alle Wunden und ebenso kann ein Herz auf der Wäscheleinen ein wenig trocknen.
Gezeichnet mit meinen Lieblingsmalmaterialien, mit denen ich auch heute noch am liebsten Male…Micron Fineliner in verschiedenen Stärken, meist 005 und Aquarellfarben von Schmincke.
Was Rückwirkend meine Sicht auf dieses Bild angeht… es steht wirklich die Frage im Raum, wie sehr kann doch etwas verletzen, was die körperlich gar nicht berührt.. unglaublich im Grunde.

Peter Gaymann ….DAS war mein erster Gedanke … ! Ich mag die feinen Striche und die Farben beim Herz. Und ich mag die Bedeutung des Bildes in seiner Einfachheit.

westend3Dann haben wir den smoking artist
Ich bereitete dafür Malblätter vor… also weiße Blätter wurden mit verschiedenen Farben grundiert. Hier in diesen Blau- und Grüntönen… und dann sah ich ein ähnliches Bild, so ein ziemlich cool blickender Kerl mit Zigarre. Den Blick wollt ich einfangen. Das ist eh häufig das, was mich interessiert. Stimmungen einfangen. Anschließend wurde er digital noch ein wenig bearbeitet.
Bei diesem Bild gibt es nicht so viel zu sagen, das ist im Grunde kein Tagebucheintrag. Eher ein Mischmaterialien Bild, was vielleicht gefällt 🙂

Die Farben! Gar nicht so mein eigentliches Farbspektrum… aber die Farben. Und dieses erstmal versteckte Gesicht. Es ist ein bißchen wie ein Suchbild… Wimmelbild… ich bin mir sicher, da kann man noch ganz viel finden, wenn man sucht. Und ICH dachte ja, er hat einen Buntstift im Mund… *g*

westend4Dann haben wir die dezente Lady in red.
Eine Frau die weiß was sie will. Es ist ein dezentes Bild, recht dunkel gehalten, nicht aufdringlich. Das war mir wichtig. Es sollte Selbstachtung ohne Hochmut und gepaarte Dominanz mit Eleganz einfangen. Und wie ich genau jetzt nachlese, also das erste mit dem ich letztes Jahr anfing, mich näher mit den dickflüssigen Farben zu befassen.
Gedanklich war ich zu der Zeit viel mit dem Thema Dominanz beschäftigt. Ebenso auch der Ambivalenz in der Dominanz. Das natürliche Ausleben von Stärke. Das Akzeptieren, ebenso der Schwäche. Nun ja, fast ein Thema für sich.
Sie soll auf jeden Fall genau das darstellen. Ebenso wie das wohlfühlen mit sich. Denn auch dort liegt häufig der Punkt, der Zeifel. Mit sich und seinen Wüschen…

Natürlich. Natürlich gefällt mir das Bild. Das Motiv in allererster Linie. Auf den zweiten Blick aber die Schattierungen von Rot. Die knallige rote Peitsche. Und ja, Stärke, Selbstbewusstsein, Dominanz. Ich möchte ein wenig links in die Ecke schauen können … wer oder was da wohl liegt? In meinem Kopf kenne ich die Antwort und genau das macht Kunst für mich spannend. Wenn die Geschichte im Kopf weitergehen kann.

Und weil es schon so lange her ist, dass ich die Auswahl getroffen habe, hier meine „neueren“ Highlights:

Cheers
Tuscheübung II
Nicht einfach
Hinter Fenstern IV

Und wunderschön, DasManuel malt ein Bild von Mia weiter… 🙂
Steht übrigens eingerahmt in meinem Wohnzimmer zwischen meiner James Rizzi-Sammlung 🙂
Auf den zweiten Blick bepinselt

Vielen lieben Dank, liebe Mia, für’s Zeitnehmen und Mitmachen 🙂

Teil 2: DasManuel
Teil 1: Listenes

8 Gedanken zu “Lila features …. [3]

  1. Oh wie lieb.. danke liebe Lila. Spannend, welche Bilder dir derzeit am besten gefallen. Und die schöne Ausführung nebst deinen Gedanken dazu. Ein großes Danke dafür. Es ist mir eine große Freude das zu lesen ❤

    1. Tjahaaaaaa! 🙂

      Deine Dominatrix hatte auch rote Haare und bei Deinem Mädel waren die Haare gelb … oder so… 🙂

      Nur auf Dingen, die für MICH sind, dürfen diese Farben nicht statt finden… also komm gar nicht auf die Idee Wilbur eine rote/gelbe/orangene Hose anzuziehen oder sowas albernen… *pfftt*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s