20 Gedanken zu “Vor-Urteile

  1. jede stadt hat schöne seiten, man muss sie nur zu entdecken wissen……..und bei manchen braucht man dazu etwas hilfestellung 😉

  2. Oh, wer sagt denn sowas. Also ich war und bin begeistert von der Stadt. So schöne Bilder liebe Lila 🙂 Hach, und dies und das hab ich schon live in Farbe gesehen. Frankfurt immer wieder. Diese Mische aus Skyline und kleine alten Türmchen mag ich sehr. Der kurze Weg auf den Taunus. Und das stetige Rottieren dieser Stadt. Schräg waren für mich in einem wohl sehr betuchten Viertel, all die Gitter vor den Fenstern. Das war das einzige was mir missfiel. Da wollt ich schnell wieder in das mittelständige Viertel zurück 😀 Und die Wodkabar hat mich fertig gemacht. Erzählte ich das zufällig schon mal ?
    Also ich mag deine Stadt sehr 🙂

    1. Meine Hood ist ein ehemaliges Studentenviertel, keine Gitter vor den Fenstern und total autark… Ich MUSS nicht in die Innenstadt – ich KANN. Reinster Luxus!
      Die Geschichte mit der Wodkabar (Wooooo?) würde ich gerne mal hören 🙂

      1. Es gibt nur ein Dingens was mich echt an Frankfurt nervt… der brasilianische Lebensmittelmarkt an der Konstabler. Ich fahr jedes mal einen Schlenker da vorbei aber irgendwie hat der immer zu – und ich brauche so dringend seit einem Jahr Nachschub an Farofa……

      2. Sag‘ doch was? Ich weiß nicht genau, wo der sein soll aber ich besorg‘ das gerne für Dich und stecke es Dir in die Post (wenn das geht *g*)

      3. *ggggg* Danke für das Angebot, aber ich muss die Atmosphäre beim Einkaufen fühlen… bestellen könnte ich das auch im Internet. Ich möchte stöbern in dem was da ist, anfassen, in der Hand drehen und beschließen, nehme ich mit oder nicht. Da werden sehr schöne Erinnerungen für mich bei wach…. und ich nehme nicht nur Farofa mit sondern packe den halben Kofferraum voll.

      4. Ich weiß weder das Eine noch das Andere genau…. der ist, wenn du auf der Zeil die Gasse vor der Friedberger runter gehst und dann links so 50 Meter.

      5. ….. Und wir sind im Zeitalter des Internets…. ich google das mal kurz… *vordiestirnhau* – Ponto Brasil & Latino – Töngesgasse 7 – ist ein ganz kleiner Laden, hat aber nahezu alles da gehabt, was für mich so typische Dinge sind, die wir auch da immer im zuhause hatten….

  3. Das Mainufer mit den Museen und dem Flohmarkt, die Gegend um den Dom, ok. Ich hab mich sonst dort immer sehr verloren gefühlt. Eine Stadt, die sich nicht entscheiden kann zwischen Bembel und Banken. Das Bahnhofsviertel hat was Eigenes. Schönes Multikulti.

  4. Frankfurt war und ist für mich irgendwie immer noch in erster Linie ein Moloch. Ich breche eher eine Lanze für „meine“ Stadt Wiesbaden , obwohl das auch mit Vorurteilen zu kämpfen hat (Snobismus at its best). Du hast aber recht, Frankfurt hat auch seine schönen Seiten, viele Parks und kulturelle Events. Das Leben ist dort mitunter recht bunt. Insofern habe ich dahingehend meine Meinung schon revidiert. Du hast Dir auch eine gute Ecke (B., nehme ich an) zum Wohnen ausgesucht 😉

    1. Hehe Wiesbaden ist mir tatsächlich zu schnöselig, wobei der Weihnachtsmarkt total schön ist und viel besserer als der Frankfurter… gebe ich ohne Umwege direkt zu 🙂

      Ansonsten bin ich da ja dann ganz Frankfurterin, die umliegenden Orte, so bis 100km, kenne ich fast gar nicht, weil ich mich aus meiner Stadt nicht ins Umland bewege. 🙂
      Danach fängt es wieder an spannend zu werden .. So Köln, Stuttgart, Hamburg… 🙂

      Eines der B’s, jawoll! Meiner Meinung nach das Schönere 🙂
      Selbst in der Großstadt ist mal „Viertelpatriot“ hehe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s