WMDEDGT – Septemberausgabe

WMDEDGT – Septemberausgabe

September, alter Schwede.. hallloooooooooo? War doch grade erst Weihnachten und so! Hmpft!

Frau Brüllen ruft jeden 5. eines Monats dazu auf zu beschreiben, was man so den ganzen Tag macht.

Here we go.

Um 6:40 klingelt der erste Wecker, die folgenden 3 (!) dann in unregemläßigen Abständen, bis ich mich um halb acht aus dem Bett quäle. Ich mag‘ Aufstehen einfach nicht.
Um kurz nach Acht sitze ich auf dem Rad und bewege mich Richtung Arbeit. Dort – vollstes Chaos. Ich war gestern krank im Bett und heute sind meine Kollegen alle ausgeflogen, plus meine „Urlaubsvertretung“ von letzter Woche hat die Hälfte der Sachen nicht gemacht und ist nun selbst im Urlaub. Sowas liebe ich ja.
Mit 4 Telefonen auf das meine umgestellt, schaffe ich es zwischendurch 2 Kaffee zu trinken und was zu frühstücken.
12 Uhr – Erlösung – Mittagspause… In der Kantine ist aber heute eigentlich nix gescheites, aber wider besseres Wissen und aus sozialen Gründen … Hach, der Mensch ist manchmal so ein Opfer 🙂
Meine Azubine lacht sich schlapp über meine Versuche eine seeeeeeeeeeehr große Agentur zu erreichen, ich gebe schliesslich auf und rufe den Kunden direkt an. Der hilft mir auch. (Edit: Am nächsten Morgen meldet sich die Agentur – Leider funktionieren manche Emailadressen und Telefonanschlüsse nicht… *augenroll*)
Bis 18 Uhr arbeite ich zügig und fahre dann mit dem Rad heim – eigentlich wollte ich „Höhle der Löwen“ schauen, aber das verpasse ich, weil ich DareDevil Season 2 fertig schaue und dann bei meiner liebsten Tanzshow unter anderem folgende Choreo gesehen habe – Wahnsinn 🙂

Um 22:30 Uhr gehe ich neuerdings fast gerne und freiwillig ins Bett und schaue dort dann noch in bißchen fern, versuche trotz schlechtem Gewissens Herrn Ednongs gegenüber einzuschlafen und mache das dann auch einfach.

TOTAL unspektakulär 🙂

10 Gedanken zu “WMDEDGT – Septemberausgabe

      1. Anziehungskraft, soso. Dann brauchen Sie eindeutig einen Anti-Graviator .. 🙂

        Wie groß ist denn das schlechte Gewissen? Reicht das schon für einen ganzen Käsekuchen? 😛

      2. Haben Sie einen rumliegend? Anti-Graviator? Also Kaffee ist ein ganz guter Anti-Graviator 🙂

        Naja vllt nicht der ganze Kuchen aber ein Stück sollte schon drin sein … wieso mögen eigentlich alle Männer Käsekuchen? 😉

  1. Ich finde das ganz schön spektakulär so um sechse in der früh träume ich noch süß, wenn ich die richtige Pille genommen habe. Und Lila, allein im Büro, das würde ich, wenns nicht so modern wäre, heldenhaft nennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s