Augenblick

Augenblick

Ich hatte ja schonmal darüber geschrieben, dass ich bekennender Augenzusammenkneiffer bin… nein … war! Denn ich bin es tatsächlich nicht mehr, zumindest nicht immer.

Früher habe ich ja schon beim kleinsten Kuss auf die Wange meine Augen geschlossen, ich habe noch nie einem Mann beim Sex (egal in welcher Form) in die Augen geschaut … Wenn Mann das mal gewünscht oder befohlen hat, dann war mir das sauunangenehm und hat auch sofort jegliche Stimmung zerstört.

Hier schrubte ich ja, dass ich das mit Heiko erleben durfte, er mich sanft gefordert hat und mir eines der größten Geschenke meines Lebens gemacht hat… Die Erweiterung meines Gefühlshorizont durch das Augen aufmachen ist unbeschreiblich… Es intensiviert und multipliziert jedwede Empfindung… Und ich weiß jetzt noch mehr zu schätzen, wenn mir die Augen wieder verbunden werden. Ich kann mittlerweile besser verstehen, was daran kickt. Bis dato wollte ich das immer gerne aus Wohlfühlgründen… *g*

Was mich beim letzten Treffen fasziniert hat, ich habe die Augen jetzt auf, wenn er sie manchmal zu hat… Die Empfindungen, die man auf dem Gesicht des Anderen lesen kann … Grandios!

Warum genau musste ich solange warten, bis mir das jemand erklärt und gezeigt hat? 🙂