Speed-Dating und die nächste Aufgabe

Speed-Dating und die nächste Aufgabe

Tja… Nun kann ich das auch als „Erledigt“ abhaken… 😉

Wie wars?
Also erstmal waren zuwenig Männer da… 8 Frauen, 4 Männer… Dadurch hatte die ein oder andere immer mal Pause… 8 Minuten pro Unterhaltung… Die gehen ganz schön schnell rum… Zu schnell für die Männer *g* Ich habe scheinbar das Talent Männer zum Quatschen zu bringen, die wenigsten haben es geschafft mich zum Reden zu bringen.
Es war unterhaltsam, es war eine gute Übung für Dates an sich… die unangenehme Stille brechen, Fragen stellen…  usw.

Mein Traumprinz war nicht dabei, damit hatte ich aber auch nicht gerechnet…. Mit 2 Kandidaten würde ich ein Bier trinken gehen, ich glaube, dass das lustig wäre….  Aber mehr glaube ich nicht 😉

 

Gestern hatte ich dann abends abends noch eine schöne Unterhaltung mit R., wir kamen über unser Flirten dann auf eine seiner Fantasien: Eine Verhörsituation, wo die Folterinstrumente quasi vor mir liegen… und ich nicht weiss, was passiert…

Ich spürte die Panik hochsteigen und die Tränen in die Augen schiessen… Ich finde die Situation ja an sich sehr erotisch, aber da ist das „Trauma“ der Panik/Angst aus dem Treffen mit H. , was ja auch den ersten Drop auslöste und den ich glaube ich nie richtig aufgearbeitet habe, sicher nicht mit H. Da R. und ich uns erstmal nicht „in echt“ sehen können und mir aber klar ist, dass diese Dinge aufgearbeitet werden müssen, wenn ich weiterkommen will und auch letztlich komplett von H. befreit sein möchte, muss ich mich den Dingen stellen.

Also ist die von mir für mich gestellte und von R. abgesegnete Aufgabe: Schreibe einen Aufsatz über das Erlebnis und versuche die Trigger zu finden.

Das werde ich nun heute versuchen…. Mit viel Tränen, vermutlich … Aber … es muss raus…. Also, drückt mir die Daumen.