Wer mit dem Feuer spielt….

Wer mit dem Feuer spielt….

Schon vor dem Date mit Oscar war klar, dass ich Donnerstag Heiko sehen würde. Das ist grade nicht einfach bei ihm mit Terminen und da freue ich mich dann natürlich sehr, wenn er Zeit im Kalender für Lil’ol’Me findet 🙂

Unser originärer Plan gemeinsam zu kochen und zu essen, fiel seiner Arbeit zum Opfer, aber so erwartete mich ziemlich spät am Abend ein leicht beschickerter H. – hachgott watt is der niedlich, wenn er einen im Tee hat *grins*
(DAS gibt bestimmt Ohrfeigen, ist mir aber wurscht ;-P )

Ich bemühte mich nach allen Kräften meinen Alkoholpegel anzupassen (was nicht so schwer ist… ich vertrag nicht soviel), wie immer quatschten wir bestimmt… SEHR lange bevor wir endlich (ENDLICH) mit dem Spielen anfingen… Und wieder verlässt mich meine Erinnerungsfähigkeit zumindest, was die Reihenfolge angeht…

Ich berichte einfach über die Highlights:

Wachs: 4 Kerzen hatten wir diesesmal angezündet und ich wusste,die landen irgendwann auf meinem Körper…. Ich verliebe mich immer mehr in Wachsspiele…. Dieses Gefühl ist einfach unbeschreiblich gut und hat so wunderbar viele Ebenen: Der erste Moment piekst und brennt, dann wird es nur wohlig warm … Wenn H. dann Wachs abknibbelt, das ist teilweise Tortur… Als er es mit meinem Rädchen abgemacht hat, ein Zitteraal ist nichts gegen mich… Sein Ledersofa sieht heute aus wie Sau und ich habe es auch an Stellen … unglaublich…. und Wachs wärmt nach… Die bewachsten Körperteile pochen heute ganz sanft und sind ganz warm… mmmmmhhhhhhh

Wartenberg Rad: Es wird glaube ich nie seins, ich habe schon überlegt, ob ich ihn nicht einfach mal bitte, dass ich es an ihm ausprobieren darf, damit er versteht, was für ein Feuerwerk an Emotionen und Empfindungen und Erregungskurven das in mir auslöst… Mal sehen!

Forced Orgasm: Holymoly, da scheint er Gefallen dran zu finden… Und ich wusste nicht, was für Geräusche ich produzieren kann… Ich hoffe seine Nachbarn rufen nicht den Tierschutz, ob all des Knurrens und Wimmerns… Und jepp, ich fluche … War mir garnicht so bewusst, aber werden die richtigen Knöpfe gedrückt, fluche ich… wobei es glaub noch recht „ladylike“ war und nicht in Richtung Matrosenslang abrutschte…

Geburstagsgeschenk: H. hatte mir zum Geburtstag 100 Schläge auf die Clit geschenkt *augenroll* und immerhin auch 100 Küsse… Beides haben wir nicht voll ausgeschöpft… aber ich glaube wir kamen bei beidem über die 50 oder 60 … jaaaaaa, ich habe vergessen mitzuzählen… ich fürchte, dass das noch ein Nachspiel haben wird… *örks*

Es gab noch so ein paar Momente, die echt schön und einzigartig gewesen sind, ich mag die Dynamik, die wir beide miteinander haben und das blinde Vertrauen … und ich hoffe, dass es ihm genauso geht…

Nachwirkungen: Dieser Mann muss verflucht früh aufstehen, ich hasse das und ich hasse das Verabschieden… Und mit dem Restalkohol U-Bahn zu fahren, neben all denen, die zur Arbeit fuhren, sehr amüsant… Ich habe dann erstmal 3h weitergeschlafen, finde weiterhin Wachs, entdecke die ersten Würgemale (YEAH) und bin IMMER wieder fasziniert, wo der Mann mir blaue Flecke macht, an die ich mich überhaupt nicht erinnern kann… Nunja… 🙂

Ich koche mir jetzt noch einen starken Kaffee und wünsche Euch allen einen schönen Start ins Wochenende!