Über mich

Schön, daß Du vorbei schaust!
Ich habe Anfang 2013 beschlossen, nicht mehr gelangweilt zu warten, bis „Mr. Right“ endlich auftaucht, sondern mir die Wartezeit etwas zu versüßen.
Und endlich all das auszuprobieren, was ich schon immer mal machen wollte. Dazu gehört auch endlich meine ganzen sexuellen Träume und Fantasien auszuleben.
Dieser Blog begleitet mich auf dieser Reise – angefangen bei diverse One-Night-Stands, über kleinere Affären bis hin zu meinem Eintauchen und Entdecken der gesamten BDSM-Welt …

Mittlerweile gibt es weniger sexuelle Abenteuer und mehr „Tagebuchbloggen“ oder Geschichten-Schreiben, was mir eben gerade so in den Sinn kommt.

Noch mehr über mich?
Ich bin 40, lebe in einer Großstadt, Single, habe einen ausfüllenden, spannenden Beruf, mehrere Hobbies und einen großen Freundeskreis – also total normal – 08/15 – nix besonderes… 🙂

Wenn Du mehr über mich wissen willst, schreib mir eine Email oder hinterlass einen Kommentar.

44 Gedanken zu “Über mich

  1. Ich finds großartig, dass es, wenn auch selten, Frauen gibt, die aktiv in ihr eigenes Leben eingreifen. Hab schon einiges in diesem Blog von dir gelesen. Mutig, eloquent und raffiniert. 🙂
    alles Gute und lieben Gruß aus’m Burgenland G

    1. Danke *knicksmach*
      So selten bin ich allerdings garnicht *g* Stöber mal in meiner Bloglese-Liste, da gibt es noch mehr „starke“, aktive Frauen…
      Aber schön, dass es so rüberkommt und gefällt…

  2. Dein „über mich“ ist total anders als meins, aber vieles ist doch wieder gleich. Nicht mehr warten dass die Langweiligkeit des eigenen Lebens per Gerichtsbeschluss aufgehoben wird, nach neuen Wegen suchen. Bei mir ist es der zeitweilige Rollentausch, ein paar Stunden nicht mehr Mann sondern Manuela sein, und an anderen Tagen die Erfüllung im BDSM. Angst und Erregung wenn der Schmerz sich nähert, und die Glückseligkeit weil das alles 1000mal mehr Erlebnisse gegenüber dem 08/15 Leben gebracht hat. Viel Spaß noch in deinem aufregenden Leben, ich folge dann mal neugierig deinem Blog…

    LG Manuela

    1. Hallo Manuela,

      Herzlich Willkommen und danke für Deinen Kommentar.
      Ich werde mich die Tage mal in Deinen Blog stürzen, finde es aber schon äusserst spannend, was Du beschreibst!

      LG
      Lila

  3. Hätte ich mal über das Online Dating geschrieben als ich es noch gemacht habe 😀 Meine Güte, da kommen aber auch Geschichten zusammen *fg*. Ich hoffe und wünsche Dir jedenfalls, auch ohne H., dass Du Dir den Mut und die Tapferkeit bewahrst weiterhin zu daten. Ich hab es vorerst auf Eis gelegt, es verdirbt mir den Charakter. Aber wie es so ist – häufig lernt man ja gerade dann jemanden kennen.

      1. Zu viele Enttäuschungen – also zum einen knallharte Lügen wie Du auch erlebt hast (zB.bei der Körpergröße) oder einfach das was ich trügerische, virtuelle Nähe nenne. In Realität dann alles anders. Ich have vielleicht zuviel Glitzer im Kopf, kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass meine Ansprüche SO hoch sind.

        Vllt. habe ich es zu intensiv gemacht eine Weile. Einige reden über Sex und dann passiert nix wenn man sich trifft – ach, ich könnte episch darüber berichten. Ich glaube nur ich wurde immer bissiger, perfider, gemeiner oder kalkulierter. So mag ich mich gar nicht – so abgebrüht irgendwie.

      2. Hmm ja ich kenn das Problem hauptsächlich mit vergebenen/verheirateten Männern… Ich hatte Angst irgendwann die Möglichkeit zu Vertrauen zu verlieren… Da erlebt man ja so einiges an Lug und Trug… So genau wolle ich das garnicht wissen… Daher habe ich dann das ein bisschen heruntergefahren… 🙂

      3. Jepp, ich bin ja eh‘ geschädigt durch meine Jugend was das angeht… Ich möchte nicht die letzte Chance auf eine vertrauensvolle Beziehung durch die Hässlichkeit des Alltags zerstören…..

    1. Im Endeffekt wollen wir doch alle nur geliebt und umarmt werden, uns sicher fühlen, wir selber sein…. Die Welt lässt das oft nicht zu … Aber man muss es sich nicht auch noch selber schwer machen… 😉

      1. Nein, da hast Du Recht. Manchmal muss man auch mal die Tasche voller Zweifel und Grübeleien wegwerfen und einfach machen. Da kommt meistens das beste bei rum!

  4. „Blindes Vertrauen benötigt innere Sehkraft“ … ich wünsche dir, dass diese mit dem richtigen wieder zurückkommt. Dann kommt auch die Liebe. Johann Wolfgang Goethe sagte schon: „Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in Demut wandle“
    lg darkandcute

  5. Freut mich 🙂 … und wenns mal mit der Sehkraft nicht so hinhaut, hilft erst mal eine Sehhilfe (damit meine ich keine Brille) … mehr bei Interesse per mail. lg

  6. Hallo lilasumpf,

    bin per „Zufall“ auf Deinen Blog gestoßen (???)… sehr interessante Ansichten und Themen; ich werde öfters mal vorbeisehen!.

    Mach weiter so & Grüßle

  7. Hallo lilasumpf,
    möchte dir einfach mal schreiben, dass ich deinen Blog toll finde und gern mehr Zeit hätte, hier zu stöbern. Allein aber die kurze Vorschau in meinem Reader, wenn ich in meinen Blog gehe, schenkt mir ein Lächeln. 🙂
    liebe Grüsse und ein schönes Wochenende kitty

  8. Liebe Lila Sumpf. Über Master Dan bin ich auf deinen Blog gestossen. Reziprok zu dir, bin ich schon etwas länger in der BDSM Welt unterwegs, aber bezüglich Blog-Schreiben „ein Frischling“. Ich habe grade erst damit begonnen. Bin gespannt, was ich hier bei dir in der grossen Lila Kiste für Gedankenschätze finde. Liebe Grüsse, Devote Romantikerin

  9. Lieber Follower,

    ich bin mit meinem Blog auf eine echte Domain umgezogen:

    aesthetische-erziehung.de

    Vielleicht magst du mir auch dort folgen, denn juliafeller.wordpress.com wird es bald nicht mehr geben.

    Liebe Grüße

    Julia Feller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s